Betriebliche Pandemieplanung

Störfalle und größere Schadenslagen sind seltene Ausnahmen für Unternehmen. Nicht jeder Betrieb ist hierauf vorbereitet. Noch seltener sind Epidemien und Pandemien (z.B. eine Grippe-Pandemie) für ein Unternehmen, doch die Erfahrung zeigt, dass gerade diese Störfälle erhebliche Auswirkungen auf eine Vielzahl Betriebe hat (Corona-Pandemie).

Auf derartige Ereignisse müssen Unternehmen reagieren können, um Schäden und Ausfälle so gering wie möglich zu halten und Produktionsfähigkeiten so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Eine spezifische betriebliche Pandemieplanung ist das notwendige Instrument zur Vorbereitung auf ein solches Ereignis. Wie in der „normalen“ Notfall- und Krisenplanung sind ergänzend auch vorgeplante Entscheidungs- und Kommunikationswege erforderlich.

Der Pandemieplan eines Unternehmens beschreibt Auswirkungen, Betriebsabläufe sowie Ziele und Maßnahmen im Ereignisfall. Er muss individuell auf das Unternehmen und seine Erzeugnisse und/oder Dienstleistungen aufgestellt werden und wird durch Handlungsempfehlung und Checklisten ergänzt.

Die betriebliche Pandemieplanung:

Brandschutz Hotel Planung Beratung EVS Safety Konstanz Bodensee

Auswirkungen auf das Unternehmen¹

Wie wirkt sich eine Pandemie auf das Unternehmen aus?

  • Gibt es unentbehrliche Geschäftsprozesse?
  • Bestehen gesetzliche Betriebspflichten oder andere betriebliche Verpflichtungen?
  • Wie würde eine Pandemie die Kunden treffen?
  • Welche Kunden sind unentbehrliche Zulieferer?
  • uvm.

Interne Betriebsabläufe¹

Die internen Betriebsabläufe müssen überprüft werden.

  • Welche Betriebsabläufe sind zwingend notwendig?
  • Gibt es Betriebsabläufe die bei Bedarf verändert werden können?
  • Gibt es Betriebsabläufe die bei Bedarf ausgesetzt werden können?
  • Sind Vorsorgemaßnahmen möglich?

Definition der Unternehmensziele¹

Es bedarf einer konkreten Beschreibung der Vorgehensweise im Betrieb, sowie der konkreten Beschreibung der vorgesehenen Maßnahmen und einer entsprechenden Festlegung, ab wann welche Maßnahmen ergriffen werden.

  • Aufstellen einer Führungskonzeption,
  • Einbinden des bestehenden Krisenmanagements,
  • Wege der Kommunikation,
  • Verhaltensregeln,
  • Hygienemaßnahmen,
  • Umgang mit Erkrankten.

Maßgabe

Unser Vorgehen zur betrieblichen Pandemieplanung orientiert sich an den Vorgaben des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe¹.

Brandschutz Planung Hotel vorbeugend EVS Safety Konstanz Bodensee
Dennis Eichenbrenner

„Mit Sicherheit gut beraten!“

Individuelle Lösungen und Krisenmanagement nach Ihrem Bedarf

¹Handbuch betriebliche Pandemieplanung, Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Fordern Sie jetzt ein unverbindliches Angebot an

EVS-Safety

Dennis Eichenbrenner
Fachplaner für Besuchersicherheit
Haidelmoosweg 27a
D-78467 Konstanz

Tel.: +49 (0)7531 922 93 44
Mail: info@evs-safety.de
Web: www.evs-safety.de


Datenschutzhinweis: Ihre angegebenen Daten werden gemäß Datenschutzerklärung zur Bearbeitung Ihrer Anfrage gespeichert und verarbeitet und Sie werden bei Bedarf durch EVS-Safety kontaktiert. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.
top